Kammersolisten XXI


Isabelle van Keulen, Violine
Elisabeth Kufferath, Viola
Gustav Rivinius, Violoncello
Rüdiger Ludwig, Kontrabass
Til Renner, Klarinette
Jens Plücker, Horn
Bence Bogányi, Fagott

Mit den Kammersolisten XXI  tritt ein neues Ensemble auf den Plan, das für frischen Wind in der Kammermusik-Szene sorgen wird. Die sieben Gründungs-Mitglieder, die ein exzellentes instrumentales Können gemein haben, stammen aus fünf verschiedenen Ländern und leben derweil im Städtedreieck Berlin-Hamburg-Hannover. Die Liebe zur solistisch besetzten Ensemble-Musik und der Wille, das kleine, aber sehr feine Repertoire dieser Gattung auf höchstem künstlerischen Niveau zu erarbeiten, bringen die vier Streicher und drei Bläser als Kammersolisten XXI zusammen. Im Ensemble-Namen spiegelt sich der Anspruch, das Repertoire auch auf die aktuelle Musik unseres 21. Jahrhunderts auszudehnen und das klassisch-romantische Kernrepertoire der Gattung aus der Perspektive der heutigen Zeit lebendig werden zu lassen.

Isabelle van Keulen zählt zur kleinen Riege der international gefragten Geigerinnen. Als Solistin der großen Violinkonzerte profiliert sie sich weltweit ebenso wie als versierte Kammermusikerin mit renommierten Partnern. Zahlreiche CDs dokumentieren ihren hohen künstlerischen Rang.

Elisabeth Kufferath spielt solistisch wie kammermusikalisch Violine  und  Bratsche. Sie ist Gründungsmitglied des weltweit konzertierenden Tetzlaff Quartetts und Kammermusikpartnerin von Lars Vogt, Antje Weithaas, Isabelle Faust, Jens Peter Maintz, Markus Becker u.A.

Gustav Rivinius spielte bereits mit zahlreichen renommierten Orchestern und gab Kammermusikabende mit Künstlern wie Lars Vogt, Christian Tetzlaff, Antje Weithaas oder Sharon Kam. CD- und Funk-Aufnahmen sowie die Beschäftigung mit Neuer Musik sind weitere Facetten seiner künstlerischen Arbeit.

Rüdiger Ludwig  ist Mitglied der NDR Radiophilharmonie Hannover und konzertiert in mehreren Kammermusikensembles, darunter im Tango-Ensemble mit Isabelle van Keulen, der Pianistin Ulrike Payer und dem Bandoneon-Spieler Christian Gerber.

Til Renner ist seit 1993 Soloklarinettist der NDR Radiophilharmonie Hannover. Auf der gleichen Position hat er in mehreren bedeutenden deutschen Orchestern unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Simon Rattle, James Levine, Mariss Jansons oder Zubin Metha mitgespielt.

Jens Plücker ist seit 2002 Solo-Hornist des NDR Sinfonieorchesters Hamburg. Mit dem Delos Bläserquintett gewann er zuvor 1. Preise beim berühmten Wettbewerb in Osaka/Japan und beim Wettbewerb des Deutschen Musikrats. Als Solist tritt er mit renommierten Orchestern auf.

Bence Bogányi entstammt einer Musikerfamilie, studierte in Ungarn und Finnland und gewann Preise bei internationalen Wettbewerben, darunter der ARD-Wettbewerb München. Seit 2007 ist er Solo-Fagottist der Münchner Philharmoniker und tritt als Solist mit namhaften Orchestern auf.
 

zur Übersicht