Deutsche Bläsersolisten



Nick Deutsch und NN - Oboe
Thorsten Johanns und
 NN - Klarinette
Szabolcs Zempléni und
 NN - Horn
Guilhaume Santana und
 NN - Fagott
 

Termine auf Anfrage



Eine Stimme für die zum Schweigen Gebrachten (10 Musiker)
 

Pavel Haas (1899-1944)
Bläserquintett op. 10 (1929/35)

Gideon Klein (1919-1945)
Divertimento für Bläseroktett (1939/40)

Erwin Schulhoff (1894-1942)
Divertissement für Oboe, Klarinet & Fagott (1927)

Leo Smit (1900-1943)
Sextett für Holzbläser, Horn und Klavier (1933)


Vier erstklassige Solobläser und ihre Meister-Studenten vereinigt im Bläser-Oktett


Die Deutschen Bläsersolisten wurden 2016 von vier namhaften Solo-Bläsern mit dem Ziel gegründet, die ungewöhnliche Kombination von Meister-Bläsern und Meisterstudenten auf die Bühne zu bringen. Nick Deutsch, Thorsten Johanns, Guilhaume Santana und Szabolcs Zempléni haben sich als 1. Solo-Bläser renommierter deutscher Sinfonieorchester bereits einen Namen gemacht, ehe sie den Rufen auf eine Professur folgten, um ihr Wissen an die nachwachsende Generation weiterzugeben. Ihre besondere Liebe zur Kammermusik und ihr enormes Wissen wollen sie an ihre Studenten weitergeben. Wie könnten sie das besser als im gemeinsamen Ensemblespiel mit den jeweils besten ihrer Schüler, die an ihrer Seite als zweite Stimme den Meisterwerken etwa von Mozart und Beethoven künstlerisch auf den Grund gehen - und auf den Konzertbühnen zum Blühen bringen. Ausflüge in die Harmoniemusiken großen Opern werden zudem gerne als zusätzliche Bereicherung des Oktett-Repertoires genutzt, das auch dem Publikum kontrastreiche Konzerterlebnisse ermöglichen kann. 

Die teilnehmenden Meisterstudenten wechseln, je nach Arbeit an den Hochschulen.
zur Übersicht