News


 

Oktober 2018


Neu in unserer Künstlerliste: Ensemble 4.1 - das Piano Windtet

Erneuerung erwartet man gemeinhin zum Frühlingsbeginn, wir aber nehmen in den ersten Herbsttagen ein neues Ensemble in unsere Vertretung, das mit seiner wirklich herzerfrischenden Art alle herbstlichen Eintrübungen von der Platte fegt: das Ensemble 4.1 spielt in der Besetzung von Klavier und vier Bläsern und setzt sich zusammen aus Thomas Hoppe, dem exzellenten Pianisten vom ATOS Trio sowie vier ausgewiesenen Könnern an Oboe: Jörg Schneider, Klarinette: Alexander Glücksmann, Horn: Fritz Pahlmann und Fagott: Christoph Knitt. Diese fünf Musiker auf der Bühne zu erleben, ist eine wahre Freude und seelische Frischzellen-Kur, so quicklebendig spielen sie sich durch das ausgesuchte Repertoire, mit aller Liebe zum kammermusikalischen Dialog, mit lupenreiner Intonation und hochenergetischer Bühnen-Präsenz. Die ungewöhnliche Quintett-Besetzung von Klavier und vier Bläsern wurde von keinem Geringeren als Mozart aus der Taufe gehoben, dessen Quintett Es-Dur KV 452 zu den schönsten Werken der Kammermusik gezählt werden kann. Beethoven folgte dem Beispiel prompt mit seinem Quintett op. 16. Das Ensemble 4.1 hat darüber hinaus zahlreiche weitere Quintette „ausgegraben“ und kann nun den Bogen von der Wiener Klassik über die Romantik bis zur frühen sowie aktuellen Moderne spannen. Weitere Informationen zum Ensemble 4.1 finden Sie hier

Ostracized Music: Bennewitz Quartett spielt Werke verfemter Komponisten ein
Einer der ersten internationalen Konzertauftritte des Bennewitz Quartettes fand 1999 in Hamburg im Rahmen eines Hans Krasa-Symposiums statt - auf Einladung des Komponisten und Musikwissen-schaftlers Prof. Milan Slavicky, der das ein Jahr zuvor gegründete Quartett zum Studium der Werke der „Theresienstadt-Komponisten“ animiert hatte. So spielten die vier Prager in Hamburg Pavel Haas’ 2. Streichquartett „Von den Affenbergen“, Gideon Kleins „Fantasie und Fuge“ und Hans Krasas „Tanz für Streichtrio“. In der Folgezeit erweiterten sie dieses fast in Vergessenheit geratene Repertoire und fügten weitere verfemte Komponisten wie Erwin Schulhoff hinzu. Nach bald zwei Jahrzehnten der Beschäftigung mit diesem höchst traurigen Kapitel der Musik- und Menschheitsgeschichte spielen die „Bennewitzens“ in diesem Monat eine CD mit den genannten Werken ein, die unter dem Titel Ostracized Music erscheinen wird. Eine Hommage an die tschechischen Komponisten, die Zeit ihres (kurzen) Lebens mit den berühmten Kollegen in Wien im ständigen Austausch standen, bevor sie dem beispiellosen Nazi-Terror zum Opfer fielen.
 

September 2018


Neu in unserer Vertretung: die Katona Twins

Die Agentur Sudbrack ist dafür bekannt, überwiegend "streicherlastige" Ensembles zu vertreten. Jetzt aber schauen wir mal über den Zaun der Gattungen und setzen mit den Katona Twins ein ganz fabelhaftes Gitarren-Duo auf unsere Künstler-Liste. Die Katona-Zwillinge mit ungarisch-brasilianischen Wurzeln leben in der "Beatles-Stadt" Liverpool und reüssieren seit Jahren auf internationalem Parkett - was man nur von sehr wenigen Duos dieser Art behaupten kann. Die Zwillings-Brüder spielen seit ihrer Kindheit (in Budapest) im Gitarren-Duo zusammen und haben über die Jahre ein ungewöhnliches Maß an Homogenität entwickelt. Hohe spieltechnische Virtuosität kommt natürlich hinzu, das gebietet schon die Ehre eines "Guitarreros"! Mit Auftritten bei den großen Festival in Schleswig-Holstein, im Rheingau und beim Mitteldeutschen Musiksommer haben die Katonas in diesem Sommer zahlreiche Musikfreunde begeistert. Ihre Programme, die Sie hier mit weiteren Informationen finden, versprechen auch für die Zukunft hochspannende Konzerterlebnisse. 

Aris Quartett: neue CD erscheint am 7. September bei GENUIN
Auch mit seinen CD-Einspielungen setzt das Aris Quartett deutliche Zeichen: Schon mit seiner letzten CD-Veröffentlichung von zwei Beethoven-Quartetten zielte das junge Streichquartett in die Mitte des Repertoires - und traf damit bei den Kritikern und vielen Veranstaltern ins Schwarze.
Jetzt, am 7. September, erscheint bereits ihre vierte CD, die sich wieder zwei echten Gradmessern für hochkarätiges Streichquartett-Spiel widmet: Schuberts 'Der Tod und das Mädchen' sowie Schostakowitschs zentralem Streichquartett-Opus, dem Quartett Nr. 8 c-moll op. 110. Wir sind schon gespannt auf die Resonanz der Musikwelt.
 

August 2018


Große Auszeichnung:
das Aris Quartett wird in die BBC-Reihe "New generation artists" aufgenommen  

Aus zahlreichen Kanälen der Konzertbranche schallt es uns fast täglich entgegen: das Aris Quartett ist auf dem besten Wege, zu den ganz großen Namen der Quartett-Szene aufzuschließen! Jetzt ist ihr exzellenter  Ruf auch über den Ärmelkanal geschwappt: Die ehrwürdige BBC nimmt das Aris Quartett in ihr dreijähriges Konzertprojekt "New generation artists" auf. Damit wird der Weg zu Debütkonzerten in der Wigmore Hall London sowie auf den großen englischen Festivals geebnet. Diese renommierten Podien stehen damit in bester Gesellschaft mit den Konzerthäusern Wien und Berlin sowie den Festivals vom Rheingau über Mecklenburg-Vorpommern bis hin nach Schleswig-Holstein, die das Aris Quartett ebenfalls bereits eingeladen haben - zum Teil schon als Re-Engagement. Neben den Konzertauftritten im Vereinigten Königreich stehen Rundfunkaufnahmen und Studio-Produktionen der BBC auf dem Plan. Fürwahr eine große Auszeichnung!
 

Juli 2018


Kevin Kenner mit neuer Chopin-CD bei Warner Classics

Soeben ist bei Warner Classics Kevin Kenners neue CD "Late Chopin Works" erschienen. Der amerikanische Pianist schreibt dazu: "Nach einer siebenjährigen Aufnahme-Pause bin ich sehr glücklich, mein Debütalbum bei Warner Classics vorlegen zu können. Damit erfüllt sich ein langgehegter Traum, die späten Werke Chopins aufzunehmen - Werke, die mir am Herzen liegen und seit Jahrzehnten mit mir leben. Besonders bedeutsam und persönlich für mich ist meine eigene Rekonstruktion des letzten von Chopin geschriebenen Werkes, der Mazurka f-moll, op. 68, Nr. 4, von der Chopin nur eine Skizze hinterließ. Es ist auch das letzte Stück dieser Aufnahme. Aber nicht meine letzte Aufnahme! Mehr dazu noch in diesem Jahr!"
 

Juni 2018 

 
Trio con Brio Copenhagen mit Gesamteinspielung der Beethoven-Trios
Die neue CD vom Trio con Brio Copenhagen ist da! Mit Vol. I seiner auf drei CDs angelegten Beethoven-Einspielung startet das berühmte Klaviertrio seine neue Exklusiv-Verbindung mit dem englischen Label Orchid Classics. Mit dem künstlerisch sehr anspruchsvollen Beethoven-Projekt markiert das dänisch-koreanisch besetzte Klaviertrio zugleich sein 20jähriges Jubiläum (2019) 

und das große Beethovenjahr (2020), in dem die dreiteilige CD-Reihe ihren Abschluss finden wird. Im Vol. 1 zeigt sich schon die Grundstruktur des Zyklus', die nicht etwa chronologisch, sondern dramaturgisch auf Kontraste angelegt ist: der Bogen reicht vom bahnbrechenden op.1/1 über das fast atemberaubende Geister-Trio op. 70/1 bis hin zu den burlesken Kakadu-Variationen. 

Auch für sein 20jähriges Jubiläum im Jahr 2019 bietet das Trio con Brio ein Sonderprogramm an, das ein Frühwerk Beethovens mit seinem sinnigerweise 20 Jahre später komponierten Erzherzog-Trio und einem Werk des 20. Jahrhunderts wie etwa Schostakowitschs Trio op. 67 kombiniert. Weitere Programmvorschläge finden Sie hier
 

Mai 2018


Minetti Quartett:  Neue CD erscheint am 11. Mai 

Am Freitag, dem 11. Mai erscheint bei Hänssler Classics die neue CD des Minetti Quartetts! Mit Mendelssohn und Schubert bringt sie zwei Streichquartette allgemein vertrauter Komponisten. Die in Wien lebenden Musiker kombinieren dabei sehr sinnvoll  Schuberts "Der Tod und das Mädchen" mit dem letzten Streichquartett von Mendelssohn, das dieser unmittelbar nach dem Tod seiner geliebten Schwester Fanny schrieb. Mit der Auswahl dieser oftmals eingespielten Werke stellt sich das Minetti Quartett wieder einmal selbstbewusst dem Vergleich mit den sogenannten Referenz-Aufnahmen. Eine Haltung, die auch früher schon belohnt wurde: Wenn die FAZ die Mendelssohn-CD von 2012 als "Triumph und ein Ereignis" bezeichnet und Klassik Heute in allen Kategorien die volle Punktzahl gibt, dann spricht das eine deutliche Sprache. Da darf man auf die neue CD schon sehr gespannt sein.
 

März 2018


Aris Quartett zu Gast bei Rolando Villazón

Am 4. März ist das Aris Quartett zu Gast in der populären Arte-Show 'Stars von morgen' in Berlin. Die Musiker stellen sich den Fragen von Startenor Rolando Villazón und spielen Werke von Felix Mendelssohn und Antonin Dvorák. Die Sendung wird auf Arte gezeigt und steht anschließend in der Mediathek des Senders zum Nachsehen bereit.
 

Februar 2018


Kevin Kenner spielt  in der New Yorker Carnegie Hall Werke von Ignaz Paderewski

Kevin Kenner, Szymon Nehring, Marek Bracha und Łukasz Krupinski - preisgekrönte Chopin-Expertenpianisten treffen sich, um berühmte Werke von Chopin und Paderewski zu präsentieren. Ein Gedenkkonzert für Paderewski anlässlich seines letzten Auftritts in der Carnegie Hall.
 

Januar 2018


vision string quaret erhält Kammermusikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung!

Die Jürgen Ponto-Stiftung vergibt ihren diesjährigen Musikpreis im Fach Kammermusik an das vision string quartet. Der Preis wird seit 2012 alle zwei Jahre an junge Streichquartette aus dem deutschsprachigen Raum vergeben und ist mit 60.000 Euro dotiert. Zusätzlich zu diesem Preis erhält das Ensemble Konzerteinladungen zum Beethovenfest Bonn, Heidelberger Frühling, Schleswig-Holstein Musik Festival und Kissinger Sommer. Die vier renommierten  Musikfestivals sind Kooperationspartner der Jürgen Ponto-Stiftung bei der Ausrichtung des Musikpreises und auch Mitglieder der Jury, die ihre Wahl wie folgt begründet: „Wir haben das Vision String Quartet in den zurückliegenden Jahren intensiv beobachtet. Nun halten wir in der Jury den Augenblick für gekommen, das beeindruckende Können des Ensembles sowie dessen Beherztheit auszuzeichnen, mit der es eine ganz eigene künstlerische Handschrift entwickelt hat. Das gleichberichtige Nebeneinander von klassischer und populärer Musik halten wir für einen vielversprechenden Weg, neue Publikumsschichten für das Genre der Kammermusik zu gewinnen.“  

Wir gratulieren dem vision string quartet sehr herzlich zu dieser großartigen Auszeichnung, die nahtlos an die grandiosen Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen der letzten zwei Jahre anknüpft.

Quatuor Danel bei der 1. Streichquartett Biennale Amsterdam
Vom 27. Januar bis 3. Februar ist das französisch-belgische Quatuor Danel Gast der in diesem jahr erstmalig ausgetragenen Streichquartett Biennale Amsterdam. Im Muziekgebouw der niederländischen Hauptstadt steht eine Woche lang das Thema 'Streichquartett' im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Neben dem Quatuor Danel konnten u.a. das Cuarteto Casals, das Emerson Strinng Quartet und das Quartetto di Cremona als Mitwirkende gewonnen werden.
 

Dezember 2017


Trio con Brio Copenhagen erhält großzügiges Stipendium
Das Trio con Brio Copenhagen erhält ein substanzielles Stipendium von der Augustinus Stiftung zur Unterstützung seines Beethoven Zoom Projekts, der PR-Arbeit und der Entwicklung eines  Kinderkonzertprogramms in seiner eigenen Konzertreihe nördlich von Kopenhagen!


November 2017


Jüngste Aris-CD mit Lobeshymnen überschüttet 
Das Aris Quartett hat mit seiner im September veröffentlichten Beethoven-Einspielung einen wahren Volltreffer gelandet! Die Kritiker überschlagen sich mit Lob, die Auszeichnungen mehren sich. So erhält die von GENUIN produzierte CD gerade den Supersonic Award des Magazins 'pizzicato' und wird zudem für die im Januar 2018 zu vergebenden International Classical Music Awards 2017 (ICMA) in der Kategorie Kammermusik nominiert. Und schon im September hatte der Saarländische Rundfunk die Einspielung zur CD der Woche gekürt. Pizzicato bringt in seiner Kritik die Sache auf den Punkt: "Leidenschaft und Präzision vereinen sich zu einer großen Ausdruckskraft". Auch DeutschlandRadio lobt die „Packende Interpretation“ und nennt Aris ein "Junges Spitzenquartett" – vollkommen zu Recht!
 

Oktober 2017

Neu in unserer Vertretung: das BENNEWITZ QUARTETT aus Prag 
Wir freuen uns, das international renommierte Bennewitz Quartett auf unsere Künstlerliste zu setzen. Das aus Prag stammende Streichquartett ist vor gut 10 Jahren mit 1. Preisen bei den hoch angesehenen Streichquartettwettbewerben in Reggio/Emilia (Paolo Borciani) und Osaka zu einer weltumspannenden Konzert-Karriere gestartet, die Einladungen in die Wigmore Hall London und die Hamburger Elbphilharmonie ebenso einschließt wie Tourneen in die USA und nach Fernost. Seine Interpretationskunst gerade der tschechischen Musik wird weltweit gefeiert. Und in Prag ist es aktuell 'Quartet in residence' der Tschechischen Philharmonie im Rudolfinum. So freuen wir uns sehr, mit dem Bennewitz Quartett diese wunderbare 'böhmische' Farbe unserem Portfolio hinzuzufügen.