dogma chamber orchestra
Sergei Nakariakov

Trompete
 

Termine

4. - 14. November 2021




Programm 


Wolfgang Amadè Mozart
Divertimento für Streicher F-Dur KV 138

Felix Mendelssohn
Konzert d-moll für Trompete (Violine) und Streichorchester
 
 *** Pause ***

Peter Iljitsch Tschaikowsky
Andante cantabile op. 11   bearbeitet für Trompete und Streichorchester
 
Felix Mendelssohn
Streichersinfonie Nr. 12 g-moll


Im dogma chamber orchestra kommen seit 2004 junge, international erfahrene Musiker zusammen, um zeitgerechte Interpretationen klassischer Musik mit moderner Konzertgestaltung zu verbinden. Den 17 Streichern geht es nicht etwa um glattpolierte Ästhetik, sondern um die intensive Suche nach inhaltlich neuen Wegen, wie es sie in allen Perioden der Musikgeschichte gegeben hat. Den geistigen wie auch emotionalen Gehalt der überlieferten Werke aus dem Blickwinkel unserer Zeit freizulegen und dem Publikum diese Arbeit als einen spannenden Prozess zu vermitteln, ist ein besonderes Anliegen von dogma. Jedes Mitglied ist aufgefordert, seine eigene Persönlichkeit einzubringen. Das Spannungsverhältnis von solistischem Impuls und Ensemble-Geist wird voll ausgeschöpft und wirkt sich künstlerisch fruchtbar auf die Arbeit des Orchesters aus. Im August 2010 legte das dogma chamber orchestra beim Label Berthold records seine Debüt-CD mit Werken von Tschaikowsky vor, die eine äußerst positive Resonanz bei den Kritikern und Fachleuten auslöste. Im Herbst 2011 folgte die zweite CD, die unter dem Titel „American Stringbook“ Werke von Samuel Barber, David Diamond, Arthur Foote und William Schumann koppelt. Sie führte prompt zu Einladungen nach Übersee und erhielt 2012 den ECHO Klassik als beste Surround-Einspielung des Jahres. 2013 erschien bei Berthold Records mit 'The Shostakovich Album' die dritte dogma-CD, die 2014 den ECHO Klassik als 'Beste Sinfonische Einspie-lung Musik 20./21. Jh.' erhielt. 2016 folgte eine CD mit Werken britischer Komponisten und 2018 ein Live-Mitschnitt aus dem Dortmunder Konzerthaus mit Sinfonien von Mozart und Schubert. Für 2020 ist die Veröffentlichung einer Aufnahme mit dem Jazz-Pianisten Florian Weber geplant - mit Bearbeitungen von Songs der legendären Rockband Led Zeppelin.

in Zusammenarbeit mit alexandra heinz - artists, Hamburg
zur Übersicht