Mandelring QUartett
Roland Glassl

Viola
 

Termine auf Anfrage




Programme


Streichquintette I

György Kurtág
6 Moments musicaux op. 44

Johannes Brahms
Streichquintett F-Dur op. 88

 *** Pause ***

György Kurtág
Arioso für Streichquartett

Antonín Dvořák
Streichquintett Es-Dur op. 97


Streichquintette II

György Kurtág
12 Mikroludien für Streichquartett op. 13

Felix Mendelssohn
Streichquintett B-Dur op. 87

 *** Pause ***

György Kurtág
Hommage à Jacob Obrecht

Johannes Brahms
Streichquintett G-Dur op. 111


Streichquintette III

György Kurtág
6 Moments musicaux op. 44  

Wolfgang Amadé Mozart
Streichquintett D-Dur KV 593 
 
 *** Pause ***

György Kurtág
Arioso für Streichquartett 
 
Johannes Brahms
Streichquintett G-Dur op. 111


Das seit nunmehr 30 Jahren bestehende Mandelring Quartett hat längst die großen Podien der Welt erobert. Gewinner der Internationalen Wettbewerbe in München (ARD), Evian und Reggio Emilia (Paolo Borciani) ist das Quartett heute weltweit zu Gast großer Festivals und renommierter Kammermusikreihen. 1997 gründete das Mandelring Quartett das Hambacher Musik Fest, das längst zu einer festen Größe unter den Kammermusikfestivals geworden ist. Jedes Jahr lädt das Ensemble renommierte Solisten und Kammermusiker auf das berühmte Hambacher Schloss. Zeitgenössische Musik gehört für das Mandelring Quartett selbstverständlich genauso zum Konzertleben wie die sog. 'Klassiker'. Das Ensemble erkundet gern Repertoirebereiche, in denen noch Neu- oder Wiederentdeckungen zu machen sind. Diese Besonderheit dokumentieren die zahlreichen CD-Einspielungen mit Werken von Goldschmidt, Onslow und Brahms-Zeitgenossen. Im Kern-Repertoire der Gattung hat sich das Mandelring Quartett ohnehin einen Platz in der vordersten Reihe erspielt. Mit dem Zyklus aller 15 Streichquartette von Schostakowitsch hat es u.a. bei den Salzburger Festspielen und in Berlin für Aufsehen gesorgt.

 
 
zur Übersicht